FAQ-Antworten zu den meist gestellten Fragen

 FAQ’s    FAQ-Mehrtagestouren

 

Kann man bei jedem Wetter Kanu fahren?
Man kann bei jedem Wetter Kanufahren, wichtig ist das man dem Wetter entsprechende Kleidung trägt. Sobald jedoch Gefahr besteht wird die Kanutour durch KSO abgesagt zum Beispiel bei Gewitter, Starkregen oder Hochwasser.


Wie läuft so eine Kanutour ab?
Der Treffpunkt ist am Kanueinstieg, zuerst findet die Materialausgabe statt, das heißt Sie erhalten eine Schwimmweste, ein Paddel, eine spritzschutzgeschützte Gepäcktonne und die Kanus.
Im Anschluss erfolgt die Einweisung ins Kanu fahren hier wird Ihnen die Paddeltechnik, das Verhalten im Boot sowie die Streckenbeschreibung erklärt. Dann geht es auf das Wasser, unterwegs besteht die Möglichkeit Pause zu machen. Am Kanuausstieg kann das Boot abgelegt werden und Sie können gehen. Wichtig: Die Einweisung ins Kanufahren, sowie das Tragen einer Schwimmweste ist für alle Teilnehmer Pflicht.


Muss ich Erfahrung im Kanufahren haben?
Nein, müssen Sie nicht, Sie erhalten eine Einweisung ins Kanufahren, diese enthält die Paddeltechnik, das Verhalten im Boot, sowie die Streckenbeschreibung. Somit ist für jeden Neuling die Fahrt mit dem Kanu ein besonderes Erlebnis.


Wie viele Personen können in einem Boot sitzen?
Unsere Canadier bieten Platz für 2-4 Personen, für Familien und Schulklassen haben wir die Möglichkeit 5er Canadier anzubieten.  Die Kajaks bieten Platz für eine oder zwei Personen.


Wie komme ich vom Kanuausstieg wieder zurück?
Am günstigsten und umweltschonendsten mit dem öffentlichen Nahverkehr. Eine Übersicht aller Ausstiege mit den zugehörigen Bahnhöfen und Bushaltestellen finden Sie auf unserer Internetseite.
Ein Rücktransfer ist nicht im Preis inbegriffen, kann aber auf Wunsch hinzugebucht werden.


Kann man während der Kanutour eine Pause machen?
Pausenmöglichkeiten sind auf jeder Tour möglich. Zu beachten gilt, dass im Naturschutzgebiet zwischen Riedlingen und Munderkingen das Ufer nur an gekennzeichneten Ein- und Ausstiegen betreten werden darf.


Was passiert mit meinem Gepäck, meinen Wertsachen?
Sie erhalten von uns eine spritzwassergeschützte Gepäcktonne, in der Sie Wechselkleidung, Vesper verstauen können. Wertsachen am besten nicht zur Kanufahrt mitbringen.

Muss ich schwimmen können?

Wir halten für jede Körpergröße und jedes Körpergewicht die passende Schwimmweste bereit. Auch für Kinder und Kleinkinder haben wir altersgerechte Schwimmwesten/Rettungsweste.
Jeder Teilnehmer, der nicht schwimmen kann erhält eine Rettungsweste.
Schwimmkenntnisse sind erforderlich, dies bedeutet nicht, dass man schwimmen können muss, sondern vertraut mit Wasser sein muss und keine Angst vor Wasser haben darf. Diese Kenntnisse, und die körperliche Fitness, sind je nach Schwierigkeitsgrad und Länge der Strecke unterschiedlich. Diese Infos sind der jeweiligen Streckenbeschreibung zu entnehmen.


Darf ich alleine im Boot fahren?
Kinder bis 12 Jahre dürfen nur im Boot eines Erziehungsberechtigten oder einer entsprechenden Aufsicht (Lehrer, Betreuer,…) an einer Kanutour teilnehmen.
Für Teilnehmer unter 18 Jahre wird eine schriftliche Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten benötigt. Diese bitte an der Station vorzeigen.
Während der gesamten Veranstaltung haben Betreuer/ Lehrer die Aufsichtspflicht über ihre Gruppe, dies gilt auch auf dem Wasser. Wir empfehlen für Betreuer Kenntnisse in der 1. Hilfe, sowie der Rettungsfähigkeit auf dem Wasser


Gibt es Wehranlagen/wie sind diese zu Umtragen?
Wehranlagen gibt es auf der Strecke, diese sind alle zu umtragen eine genaue Erklärung erhalten Sie bei der Einweisung. Sie erhalten einen Bootswagen damit die Boote gezogen werden können.
Auf der Strecke von Riedlingen über Zwiefaltendorf nach Rechtenstein, von Senden nach Neu-Ulm und von Rottenacker nach Öpfingen gibt es keine Wehranlagen zu umtragen.


Kann ich meinen Hund mit zur Kanufahrt nehmen?
Hunde können auch mitkommen werden, diese erhalten ebenfalls eine Schwimmweste. Hunde kosten einen Aufpreis von 5,-€.


Wie kann ich buchen?
Auf dem einfachsten Weg über unsere Internetseite. Alternativ können sie per Mail bei uns buchen. Ab dem 1. Juli hat unsere Kanustation in Riedlingen täglich von 9:00 Uhr bis 13:30 Uhr geöffnet, unter der Woche ist keine Voranmeldung nötig, für das Wochenende empfiehlt sich eine Anmeldung. In den Regionen Ehingen und Ulm sind Touren nur nach Voranmeldung möglich.
Was ist wenn jemand aus der Gruppe kurzfristig nicht mitgehen kann?
Bei Absage eines Teilnehmers kommen Stornogebühren auf Sie zu, die Höhe der Gebühren ist abhängig vom Zeitpunkt der Absage bis zum Veranstaltungstag. Es bietet sich an 1-2 Teilnehmer weniger einzubuchen, damit im Fall einer Stornierung von einer Person keine Stornogebühren auf Sie zu kommen. Eine kurzfristige Nachbuchung von weiteren Teilnehmern ist kein Problem.


Was Sie zu einer Kanufahrt mitbringen sollten:
- Der Witterung entsprechende bequeme Freizeitkleidung, festes Schuhwerk, das nass werden darf
- Wechselkleidung/Handtücher
- Sonnenschutz (Kopfbedeckung und Sonnencreme)
- Kälteschutz (warme Jacke oder Pullover)
- ggf. Regenschutz geeignet sind Regenjacke und Regenhose, nicht geeignet sind Regenschirme
- Brillenträger sollten eine Sportbrille oder ein „Brillenband“ zum Sichern der Brille mitbringen
- Bei längeren Touren sollten Sie noch Getränke und etwas zum Essen mitführen.
- Wasserdichten Behälter für Handy/Kamera/ sonstige Elektrogeräte (Kann auch an der Station erworben werden.


Was Sie besser nicht mitnehmen sollten:

Wertsachen, Schmuck und Uhren die nicht wasserdicht sind sollten nicht zur Tour mitgenommen werden. Bei Gegenständen wie Fotoapparate und Handys die Sie zu Ihrer Tour mitführen möchten sollten Sie darauf achten, dass diese Gegenstände wasserdicht verpackt und gegen Verlust gesichert sind. KSO haften nicht bei Verlust oder Beschädigung.


Darf ich während der Tour Alkohol trinken?
Der Verzehr von Alkohol ist auf der Kanutour nicht gestattet. Sie sind auf einem Wasserweg unterwegs, ein situationsangepasstes Verhalten sollte immer gewährleistet sein, damit Ihr Ausflug ein schönes Erlebnis bleibt.





FAQ's Mehrtagestouren

 

Was für ein Boot nehme ich bei einer Mehrtagestour?
Für Mehrtagestouren bietet sich ein Canadier an, da dieser viel Platz und Stauraum bietet. Am besten einen 2er oder max. einen 3er Canadier, sodass noch ausreichend Platz für Gepäck vorhanden ist.


Wann ist die beste Startzeit für eine Mehrtagestour?
Am besten startet man bis circa 11:00 Uhr, damit man in Ruhe und ohne STress am gewünschten Ziel ankommt.


Wie ist der Streckenverlauf und woher weiß ich, wann ich aussteigen muss?
Sie erhalten vorab eine Einweisung ins Kanufahren, hierbei wird ihnen der Streckenverklauf der Donau erklärt, sowie markante Punkte und der Ort des Kanuausstiegs.
Eine Karte über den Flussverlauf mit allen Wehranlagen und Ausstiegen finden Sie auf unserer Internetseite.


Wie lange ist eine tagesetappe und schaffe ich diese auch als Ungeübter?
Die Paddelzeit pro Tag ist bei jeder Tour unterschiedlich, bei einem Start am Morgen sind all unsere Empfehlungen auch für ungeübte Paddler machbar.


Wo kann ich übernachten?

Eine Übersicht möglicher Übernachtungen finden sie auf unserer Internetseite. Übernachtungen müssen selbst organisiert werden.


Was mache ich mit meinem Gepäck?
Sie erhalten von uns vor der Tour eine spritzwassergeschütze Gepäcktonne, in der Sie Dinge verstauen können, die nicht nass werden dürfen. Weiteres Gepäck kann so im Boot verstaut werden.


Was mache ich mit meinem Boot bei Nacht?

Das Boot kann am Fluss über Nacht stehen bleiben, allerdings muss das Boot gegen Diebstahl gesichert werden. Wichtig ist hierbei das es nicht in direkter Ufernähe abgelegt wird und nicht den Kanuusausstieg versperrt. Es bietet sich an ein Fahrradschloss oder Ähnliches mitzubringen, gegen eine Leihgebür können bei uns Schlösser geliehen werden. Schwimmwesten, Paddel, Bootswagen, Gepäcktonne dürfen nicht am Ufer zurückgelassen werden und müssen mit an Zeltwiese/Pension genommen werden.

 

Werde ich am Kanuausstieg wieder abgeholt?

Einen Personentransfer bieten wir für Mehrtagestouren nicht an. Wir empfehlen mit dem ÖPNV zurückzufahren. Das Material kann am Ausstieg abgelegt werden und wird von uns abgeholt.

 

 

 

 

 

informiert sein

mit unserem Newsletter. Hier gehts zum Eintrag [Newsletter]